Skip to main content
Top anchor

Dissoziative Symptome bei Persönlichkeitsstörungen (Mosquera)

Veranstalter

PIE - Psychotraumatology Institute Europe

Dozenten

Dolores Mosquera ist Psychologin und Psychotherapeutin. Sie ist Leiterin des spanischen Instituts für das Studium der Trauma- und Persönlichkeitsstörungen (INTRA-TP), eine private Institution, wo sie mit EMDR seit vielen Jahren PatientInnen mit schweren Traumatisierung behandelt. Sie ist in mehreren psychotherapeutischen Verfahren ausgebildet und ist EMDR-Europa-Supervisorin. Sie verfügt über umfangreiche Dozentenerfahrung und leitet viele internationale Seminare, Workshops und Vorträge. Sie hat viele Bücher und Artikel über Persönlichkeitsstörungen, Komplextrauma und Dissoziation veröffentlicht und ist eine anerkannte Expertin auf diesem Gebiet.

Termine

2018 - 26. und 27. Januar

Gebühren

2018 - 26. und 27. Januar: 410,00 €
Dissoziative Symptome bei Persönlichkeitsstörungen
Gebühren für alle Termine: 410,00 €

Einzahlung der Gebühr bitte auf das Konto:

Kontoeigner: PIE - Helga Matthess

Kontonummer: 200 318 442

Bankleitzahl: 350 500 00

Bank: Stadtsparkasse Duisburg

IBAN: DE97 3505 0000 0200 3184 42

SWIFT-BIC: DUISDE33

Veranstaltungsort

Hotel am Stadtpark

Klotzstraße 22

40721 Hilden

Deutschland

Telefon: 02103 - 5790

Telefax: 02103 - 579102

eMail: info@hotel-stadtpark.de

Homepage: www.hotel-stadtpark.de

Anmeldung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Hier können Sie sich anmelden.


Seminar - PIE072
Dissoziative Symptome bei Persönlichkeitsstörungen (Mosquera)

Praktische Hilfsmittel um mit dissoziativen Symptomen bei Persönlichkeitsstörungen und komplexer PTBS zu arbeiten

Dieses Seminar wendet sich an TherapeutInnen, die schon ein grundlegendes Verständnis von Trauma-bezogener Behandlung bei Persönlichkeitsstörungen besitzen und ihre Fähigkeiten in der Arbeit mit dissoziativen Symptomen erweitern wollen.

In den letzten Jahren hat das Thema Dissoziation breites klinisches Interesse gefunden. Dissoziative PatientInnen zeigen eine große Bandbreite an Symptomen. Diese umfassen sowohl offenkundige und somit leicht bemerkbare Symptome als auch sehr verborgene und subtile Symptome, welche häufig unbemerkt bleiben – sogar bei erfahrenen TherapeutInnen. Einige der offensichtlichsten dissoziativen Symptome (Amnesie, Nichterkennen des TherapeutIn, Verlust von dualer Aufmerksamkeit, das Wiedererleben eines vergangenen Ereignisses als ob es im Hier und Jetzt passieren würde) kann verwirrend für KlinikerInnen sein.

TeilnehmerInnen werden praktische Möglichkeiten kennenlernen, versteckte und offene dissoziative Prozesse zu verstehen, zu erkennen und effektiv zu bearbeiten. Sie werden lernen, die dissoziative Sprache zu identifizieren und Hilfsmittel an die Hand bekommen, um darunterliegende Bedeutungen und Botschaften zu entziffern.

Verschiedene Ansätze, die bei einer Vielzahl an komplexen Situationen in der Arbeit mit Anteilen zur Anwendung kommen, werden durch Videobeispiele illustriert werden. TeilnehmerInnen werden auch verschiedene Grounding (Erdungs-) Techniken und Methoden lernen, um das Windows of Tolerance (Toleranzfenster) zu erweitern.

 

Lernziele:

1. TeilnehmerInnen werden in der Lage sein, die Sprache der Dissoziation zu erkennen und zu beschreiben

2. Offene und verborgene dissoziative Prozesse während der therapeutischen Sitzungen identifizieren

3. Das Windows of Tolerence erweitern

4. Die Fähigkeit, im Hier und Jetzt zu bleiben, stärken

5. Grounding Techniken

6. Arbeit mit inneren Anteilen


Die Veranstaltung wird von der Ärztekammer Nordrhein als Fortbildungsveranstaltung anerkannt und je Wochenende mit ca. 15 Punkten zertifiziert.


Teilnehmer

Approbierte Ärzte/innen

Psychologen/innen

Kindertherapeuten/innen

Jugendlichentherapeuten/innen

Psychotherapeuten/innen

Psychotherapeuten/innen mit praktischer Erfahrungen in der Behandlung traumatisierter Patienten

Qualifizierte Fachkräfte, die im Traumabereich arbeiten

EMDR-Supervisorinnen und -Supervisoren


Sprachen

Seminar auf Englisch .


Programm
Freitag Anmeldung 13.30 Uhr
Beginn 14.00 Uhr
Ende 19.30 Uhr
Freitagabend Gemeinsames Abendessen 20.00 Uhr
Samstag Beginn   9.00 Uhr
Mittagspause 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr
Ende 16.00 Uhr

Im Tagungsbeitrag eingeschlossen sind Getränke, Gebäck und Obst in den Pausen, ein Mittagessen am Samstag und ein gemeinsames Abendessen im Restaurant am Freitagabend.


Dissoziative Symptome bei Persönlichkeitsstörungen

PIE072-01 (2018 - 26. und 27. Januar)