Skip to main content
Top anchor

Die Ressourcenbasierte psychodynamische Beziehungsgestaltung bei Trauma und Persönlichkeitsstörungen (Wöller)

Veranstalter

PIE - Psychotraumatology Institute Europe

Dozenten

Priv.-Doz. Dr. med., Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie für Neurologie und Psychiatrie. Psychoanalytiker (DGPT, DPG) und Lehranalytiker. EMDR-Supervisor (EMDRIA). Dozent an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Dozent am Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Düsseldorf. Leitender Abteilungsarzt der Abteilung mit Schwerpunkt Traumafolgeerkrankungen der Rhein-Klinik Bad Honnef, Krankenhaus für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Regelmäßige Lehrtätigkeiten in Kigali/Ruanda in Zusammenarbeit mit Trauma-Aid (HAP-Deutschland).

Termine

2018 - 09. und 10. November

Gebühren

2018 - 09. und 10. November: 410,00 €
Die Ressourcenbasierte psychodynamische Beziehungsgestaltung bei Trauma und Persönlichkeitsstörungen
Gebühren für alle Termine: 410,00 €

Einzahlung der Gebühr bitte auf das Konto:

Kontoeigner: PIE - Helga Matthess

Kontonummer: 200 318 442

Bankleitzahl: 350 500 00

Bank: Stadtsparkasse Duisburg

IBAN: DE97 3505 0000 0200 3184 42

SWIFT-BIC: DUISDE33

Veranstaltungsort

Hotel am Stadtpark

Klotzstraße 22

40721 Hilden

Deutschland

Telefon: 02103 - 5790

Telefax: 02103 - 579102

eMail: info@hotel-stadtpark.de

Homepage: www.hotel-stadtpark.de

Anmeldung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Hier können Sie sich anmelden.


Seminar - PIE078
Die Ressourcenbasierte psychodynamische Beziehungsgestaltung bei Trauma und Persönlichkeitsstörungen (Wöller)

Die Ressourcenbasierte psychodynamische Beziehungsgestaltung bei Trauma und Persönlichkeitsstörungen

Die Psychopathologie traumaassoziierter Persönlichkeitsstörungen wird vor dem Hintergrund aktueller neurobiologischer und entwicklungspsychologischer Befunde als eine bindungstraumatische Störung konzeptualisiert. Diese Sichtweise eröffnet wichtige Zugänge zum psychodynamischen Verständnis der Bindungs- und Beziehungsproblematik in ihren Auswirkungen auf die Herstellung eines therapeutischen Arbeitsbündnisses.

Auf dieser Basis wird das phasenorientierte Konzept der Ressourcenbasierten psychodynamischen Therapie vorgestellt. Ressourcenaktivierende Methoden erweisen sich als äußerst nützlich bei der systematischen Arbeit an defizitären basalen Ich-Funktionen. Bei fortgeschrittenem Therapiestand kommen schonende Formen der Traumabearbeitung mit modifiziertem EMDR zum Einsatz, wobei die Integration ressourcenaktivierender Interventionen die Traumabearbeitung auch unter Bedingungen noch labiler Emotionsregulierung ermöglicht.


Für die Veranstaltung werden bei der Ärztekammer Nordrhein Fortbildungspunkte beantragt.


Teilnehmer

Approbierte Ärzte/innen

Psychologen/innen

Kindertherapeuten/innen

Jugendlichentherapeuten/innen

Psychotherapeuten/innen

Psychotherapeuten/innen mit praktischer Erfahrungen in der Behandlung traumatisierter Patienten

Qualifizierte Fachkräfte, die im Traumabereich arbeiten

EMDR-Supervisorinnen und -Supervisoren


Sprachen

Seminar auf Deutsch .


Programm
Samstag Anmeldung 13.30 Uhr
Beginn 14.00 Uhr
Ende 19.30 Uhr
Samstagabend Gemeinsames Abendessen 20.00 Uhr
Sonntag Beginn   9.00 Uhr
Mittagspause 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr
Ende 16.00 Uhr

Im Tagungsbeitrag eingeschlossen sind Getränke, Gebäck und Obst in den Pausen, ein Mittagessen am Sonntag und ein gemeinsames Abendessen im Restaurant am Samstagabend.


Die Ressourcenbasierte psychodynamische Beziehungsgestaltung bei Trauma und Persönlichkeitsstörungen

PIE078-01 (2018 - 09. und 10. November)